Nachlese zur DM 55+

DruckversionDruckversion

DM 55+ am 16./17. Sept. in Neuffen (BaWü)

Bei der 11. deutschen Triplette-Meisterschaft der Altersgruppe 55+ gab es einen herben Rückschlag für den NPV.
Von den 17 qualifizierten Teams konnten nur zwei die Poule-Runde erfolgreich abschließen: NiSa05 mit Karl Hahlbohm, Wolfgang Koch und Frank Schomburg (SSV Alfeld) sowie NiSa08 mit Klaus Hanßen, Manfred Hörding und Peter Meyer (ebenfalls SSV Alfeld).
Im kommenden Jahr stehen dem NPV damit nur noch zwei Qualitätsstartplätze zu, sechs weniger als zuletzt. Mit Erreichen der zweiten K.o.-Runde im DM-Hauptfeld sicherte NiSa05 den einzigen Poule-Setzplatz für 2018.


Besser lief es im B-Turnier.

(Quelle, Ulli Brülls)
NiSa 11 mit  Klaus Ogon, Jochen Stern und Norbert Engelhardt vom 1. Göttinger PC (Foto, von links)
spielten sich am Sonntag bis in Finale vor, das sie gegen ein Team des LV Bayern verloren.
Zuvor im Halbfinale hatten sie sich deutlich gegen NiSa07 durchgesetzt; Barbara Sölter, Klaus Sölter und Wilfried Koch (TuSG Wiedensahl, 1. Hamelner BC) hatten damit für die zweite nennenswerte NPV-Platzierung gesorgt.

 


 

 

Tags: 
Bereich: 
X