Zum Tod von unserem Ehrenpräsidenten Carl-Heinz Engelke

Unser Ehrenpräsident Carl-Heinz Engelke ist verstorben.

Carl-Heinz Engelke hat unseren Verband mitgegründet und 1989, mit der Mitgliedschaft im Landessportbund,
Pétanque auch in Niedersachsen als Sportart etabliert. Er war unser erster Präsident und war bis 1997 im Amt.

Mit Carl-Heinz hat alles einmal angefangen. Schon Jahre vor der Gründung des NPV hat Carl-Heinz, als Vorsitzender
des Vereins Eintracht Hannover,  auf dem Gelände an der Hildesheimer Straße eine Boccia Bahn eingeweiht.
Der Deutsche Boccia Verband hatte geholfen und den Rat gegeben mit Pétanque zu beginnen weil dort mehr Aktive
gleichzeitig spielen konnten.

Gleich in den ersten Jahren, von 1981 bis 1984, wuchs die Abteilung bei seinem Verein auf über 50 Mitglieder.
Auch bei anderen Vereinen bildeten sich Abteilungen und es wurde sich in Spielgemeinschaften organisiert.

Carl-Heinz gehörte zu denen die den Anfang gemacht haben. Er hat den Aufbau des NPV maßgebend gestaltet
und unseren Sport in Niedersachsen aus einem reinen Zeitvertreib in den Kreis der anerkannten Sportarten geführt.
Was heute selbstverständlich geworden ist hat oftmals seinen Ursprung im Wirken von Carl-Heinz.

Der NPV hat Carl-Heinz als Anerkennung seiner Leistungen für unseren Sport und unseren Verband nach seiner Zeit
als Gründungspräsident zum Ehrenpräsidenten ernannt.

Carl-Heinz war ein gern gesehener Gast auf unseren Mitgliedversammlungen. Wir hätten ihn gerne weiter begrüßt.

Nun können wir nur ein letztes Mal Danke sagen.

Bereich: 
X